Ein Trupp der Freiwilligen Feuerwehr Dietersheim hat am 16. April 2016 beim 6. Berlin Fire Fighter Stairrun teilgenommen.

Bei diesem Wettkampf unter Feuerwehrleuten ist absolute körperliche Leistungsfähigkeit gefragt. Die Aufgabe hierbei ist es, einen 300m langen Anmarschweg und die 39 Stockwerke, sprich 770 Stufen,  des Hotel Park Inn am Alexanderplatz in Berlin so schnell wie möglich zu erklimmen. Dies in Brandschutzkleidung und unter schwerem umluftunabhängigem Atemschutz, also der Ausrüstung wie sie normalerweise für den Innenangriff bei Brandeinsätzen getragen wird.

In 13 Minuten und 1 Sekunde erreichte der Dietersheimer Trupp  bestehend aus Johannes Waim und Sebastian Schneider das Ziel auf der Panoramaplattform des Hotels, 110 Höhenmeter waren erklommen!

Der Teilnahme am Wettbewerb ging eine etwa zweimonatige Trainingsphase voraus. Mehrmals wurde hierfür der Schlauchturm der FF Eching aber auch der O2-Tower in München zu Trainingszwecken bestiegen.

Die gesamte Organisation der Teilnahme und auch ein Teil der Trainingseinheiten wurde zusammen mit den sechs anderen teilnehmenden Trupps aus dem Landkreis Freising (4x FF Freising, 1x FF Freising /FF Mauern, 1x FF Hallbergmoos) durchgeführt.
Auch wenn Dietersheim und die Umgebung nicht über Hochhäuser mit 39 Stockwerken verfügen, so ist die erfolgreiche Teilnahme an diesem Wettkampf auf alle Fälle ein enormer Beweis für die Fitness und Leistungsfähigkeit der Feuerwehrkräfte.



Die Teilnehmer der FF Dietersheim v. r. Sebastian Schneider, Johannes Waim zusammen mit ihrer ABC-Gruppen-Kameradin Marina Hübner (l.; FF Mauern) vor dem erklommenen Hotelhochhaus in Berlin.